Wann Sie Hypnose nicht anwenden sollten

Es gibt natürlich ein paar Ausschlusskriterien, wann Sie Hypnose nicht anwenden sollten. Das sind z.B. Psychosen, schwere Erkrankungen des Zentralen Nervensystems oder Behinderungen, die einem normalen Ablauf der Hypnose entgegenstehen könnten.

Hier noch mal im Einzelnen: Epilepsie, Anfallsleiden mit akuter Gefahr eines Anfalls, Herzerkrankungen, Psychosen wie Schizophrenie oder endogene Depressionen, Thrombose, Körperliche oder geistige Behinderungen, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Drogenabhängigkeit oder Einnahme starker Medikamente.

Wenn sie an einer solchen Krankheit leiden oder sich nicht sicher sind, dann sprechen sie vor der Anwendung mit ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten.