Viele Raucher befürchten eine Gewichtszunahme, wenn sie aufhören zu rauchen. Dazu sollten Sie folgendes wissen:

Die häufigsten Ursachen für eine Gewichtszunahme für angehende Nichtraucher sind:

  • Ersatzbefriedigung (es werden Alternativen zum Rauchen gesucht – meist Süßigkeiten)
  • Ca. 200 bis 300 kcal im normalen Tagesverbrauch, die der Körper nicht mehr zum Abtransport der Giftstoffe aus dem Körper aufwenden muss! (Nikotin ist ein Nervengift, unser Körper versucht, dieses Gift abzubauen und benötigt dafür Energie! Wenn Sie aufhören zu rauchen, sind diese 200 bis 300 kcal übrig. Das heißt, sie müssen anderweitig abgebaut werden z.B. durch Sport oder eine Ernährungsumstellung.)
  • Wenn Sie aufgehört haben zu rauchen, verbessern sich Ihre Geschmacks- und Geruchsnerven. Und wenn es Ihnen besser schmeckt, essen Sie vielleicht auch mehr.

    Wenn Sie diese Dinge berücksichtigen bzw. sich schon vor dem Aufhören darüber Gedanken machen, fällt es Ihnen dann leichter, die Vorgänge in Ihrem Körper zu verstehen und entsprechend danach zu handeln.